Die Hierarchie der Spiele

Wie im restlichen Leben auch,  unterteilt sich die Glückspielbranche in verschiedene Ebenen.  Oben sind jene, die wissen was sie tun. Das sind in der Regel auch jene, welche durchaus Gewinn erzielen können.

Ganz unten sind die Getriebenen zu finden. Die Zocker. Ihnen ist gemeinsam, dass sie en gros konstante Verlierer sind und konstant Geld dem System zuführen. Natürlich gibt es bei den Zockern auch irrlichternde Glücksmomente, bei denen einer von ihnen einen größeren Geldbetrag gewinnt. Jedoch liegt es in der Natur der meisten Zocker, dass diese den Gewinn eben wieder bei den Spielen loswerden.

hierachie2

Wie gewonnen, so zerronnen.

Wie bei den Spielern, so gibt es auch bei den Spielen bzw. den eingesetzten Methoden eine Hierarchie, welche bei reinem Glückspiel beginnt und bei einer planerischen, weitgehend steuerbaren  Verhaltensweise/Spielweise endet.