Die Strategie ‚Gegen das Unentschieden‘ beruht auf zwei Fakten:

  • In ca. 80% aller Fußball Begegnungen wird ein Tor vor der 80. Spielminute erzielt.
  • Nachdem ein Tor erzielt worden ist steigen die Quoten für ein Unentschieden.

Aus diesem Grund wird eine Lay-Wette auf das Unentschieden zu Beginn des Trades getätigt. Nachdem ein Tor erzielt worden ist, wird eine Back-Wette zu einer höheren Quote abgeschlossen. Die Differenz aus diesen beiden Quoten soll gewährleisten, dass nun, unabhängig von dem Endergebnis der Begegnung, immer ein Gewinn erzielt wird.

Beispiel

In der Begegnung Bayern München gegen Schalke 04 bietet Robert eine Lay-Quote von 3,5 über 10 Euro auf das Unentschieden an. Alexander kauft das Lay. Sollte die Begegnung nicht unentschieden Ausgehen, so gewinnt Robert den Einsatz von Alexander über 10€. Sollte das Spiel unentschieden enden, so muss Robert an Alexander 25€ (3,5 * 10€ - 10€) zahlen. In der 30. Minute erzielt Bayern München ein Tor.  Nun bietet David eine Lay-Wette auf das Unentschieden mit einer Quote von 4.5 an. Robert kauft sich in dieser Wette für 8€ ein (er backt).Bei keinem Unentschieden verliert Robert die 8€ an David. Sollte es jedoch Unentschieden enden, so muss David 28€ (4,5 * 8€ - 8€) an Robert zahlen. Rechnet mein dieses Gewinn/Verlust mit David den Gewinn/Verlust mit Alexander gegen, so kommt man auf folgendes Ergebnis:

  • Unentschieden:  Robert muss 25€ an Alexander zahlen, bekommt aber 28€ von David. So bleibt Robert ein Gewinn von 3€
  • Nicht Unentschieden: Robert verliert 8€ an David bekommt aber 10€ von Alexander. So bleibt Robert ein Gewinn von 2€

Was kann passieren?

Was kann passieren, damit ein Trade fehlschlägt?  Es gibt 3 Ereignisse, welche Eintreten können und zu einem Verlust im Trade führen.

  1. Kein Tor. Wird während der gesamte Spielzeit kein Tor erzielt, so fällt die Quote kontinuierlich, so dass kein Gewinn erzielt werden kann. Um einen Totalverlust zu vermeiden wird zu einem eingestellten Zeitpunkt ein Stopp/Loss-Trade durchgeführt, um den Verlust zu minimieren.
  2. Der Außenseiter schießt das Tor. Wenn ein Außenseiter ein Tor erzielt, so steigt die Quote generell nicht so stark als wenn der Favorit ein Tor schießt. Dies kann bedeuten, dass man Break-Even oder mit einen geringen Verlust austradet. SXTrader bietet über die Strategieeinstellungen die Möglichkeit zu definieren, ob und wie hoch der maximal akzeptable Verlust in diesem Fall sein darf.
  3. Es kommt zu einen Doppelpack. Ein Team schießt ein Tor und kurz danach erzielt die andere Mannschaft den Ausgleich. Normalerweise bricht in so einen Fall die Quote ein und es wird mit einem Verlust ausgetradet. SXTrader bietet die Möglichkeit, über die Strategieeinstellung, in so einen Fall, abhängig von der Spielzeit auf ein austraden zu verzichten und auf ein weiteres Tor zu warten.

Lust auf Pokern?